Adasaurus – der dämonische Dinosaurier

Adasaurus ist eine einzigartige Dinosaurierart in dieser ausgestorbenen Gattung.

Aus seiner Anatomie ist bekannt, dass er ein leichter Jäger war, und sein Hauptmerkmal ist, dass er einen Finger mit einer sehr scharfen Klaue besaß, mit der er seine Beute angriff.

Der Name setzt sich aus zwei griechischen Ableitungen zusammen, die in Kombination Echsen-Dämon bedeuten, ein Name, der nach der Grausamkeit benannt ist, die der Adasaurus besaß.

Geschichte der Entdeckung

Diese Dinosaurierart besteht bisher aus zwei Gattungen, die beide in der Mongolei gefunden wurden.

Der berühmte Paläontologe Rinchen Barsbold war derjenige, der ihnen 1983 den Namen Adasaurus Mongoliensis gab.

Unter den fossilen Aufzeichnungen des Adasaurus befinden sich ein Teilschädel sowie weitere Knochen, darunter drei Beckenknochen.

Jedes dieser Exemplare sowie die Studien und Analysen befinden sich auf dem Rücken eines anderen gefundenen Exemplars, das die Hintergliedmaßen besitzt.

Wann hat er gelebt?

Das Alter des Adasaurus ist zwar nicht genau bekannt, stammt aber aus der bekannten Kreidezeit, d.h. vor etwa 74-65 Millionen Jahren, und er bewegte sich frei in den mongolischen Regionen.

Es wird angenommen, dass der Adasaurus im so genannten Maastricht lebte, was einer Einteilung der Zeitskala entspricht und sich teilweise auf die späte Kreidezeit bezieht.

Es ist erwähnenswert, dass in dieser Zeit auch andere Arten wie die Plesiosaurier lebten. Dank der Tatsache, dass ihre Überreste in gutem Zustand versteinert wurden, haben wir nun Informationen über dieses Tier.

Beschreibung des Adasaurus


Dieses Tier fällt dadurch auf, dass es einen großen und breiten Kopf und ein Becken hat, das dem der Ornitisken sehr ähnlich ist.

Dieser Dinosaurier war ein wilder Jäger, der große Augen hatte, mit denen er seine Beute aus großer Entfernung sehen konnte, und seine Beine waren breit und kurz.

Der Adasaurus ist etwa 1,80 Meter lang und 70 Zentimeter hoch und wiegt etwa 15 kg.

Dieses Tier ist ein geschickter Fleischfresser, der sich durch seine erstaunliche Verstohlenheit und Wildheit auszeichnet und ihn zu einem furchterregenden Jäger macht.

Dieser Dinosaurier ist eine Familie von Theropoda und Dromaeosauridae, zu der auch Vögel gehören.

Ihre Familie ist wenig bekannt, im Buch “Predatory Dinosaurs of the World” wurde sie jedoch als eine Art der Familie der Dromaeosauridae aufgenommen, aber bis zu diesem Zeitpunkt haben die Forscher diese Neuklassifizierung nicht akzeptiert.

Der Adasaurus ist eine Familie von Velociraptoren. Wegen seiner Geschicklichkeit und Schnelligkeit, die dieses Jagdtier besaß, und wegen der vollständigen Bauart seines Körpers warnen sie davor, dass es in der Urzeit ein gefährliches Raubtier war.

Damit reiht es sich in die Skala der gefährlichsten und tödlichsten Fleischfresser ein, von denen wir heute Fossilienfunde haben.

Kuriositäten über den Adasaurus

Dank der Fortschritte der Wissenschaft hat die Nachbildung von Tierskeletten die Millionen von Menschen, die die prähistorische Welt lieben, fasziniert.

Wenn man bedenkt, dass sie dank dessen die Dinosaurier, die vor Millionen von Jahren auf der Erde wandelten, im Detail sehen können.

Zu den bekanntesten Skeletten gehört der berühmte Adasaurus.

Der Adasaurus hat Tausende von Skeletten, die in Parks und naturwissenschaftlichen Museen nachgebildet wurden, und dank der feinen Rekonstruktion seines Designs war er in vielen Filmen zu sehen, die dem erstaunlichen Tier Leben einhauchen.

In diesen kann man seine Größe, Dimension, Gestaltung, Farbe und die Geschicklichkeit sehen, die dieser Adasaurus bei der Jagd besaß, und einige dieser Nachbildungen sind seinen gefundenen Überresten recht getreu.

Schreibe einen Kommentar