Seltene Dinosaurier

 

Wenn wir das Wort “Dinosaurier” hören, kommen uns sofort dieselben Dinosaurier in den Sinn: die Tyranosaurier Rex, die Triceratops, der Diplodocus, der Velociraptor… und noch ein wenig mehr. Es ist klar, daß es sich bei ihnen um eine der am besten dokumentierten handelt, je mehr sie untersucht wurden, je mehr Fossilien gefunden wurden und je mehr Dokumentationen und Filme gedreht wurden.

Das bedeutet nicht, daß es bei weitem nicht viel mehr Arten gegeben hat. Dinosaurier bevölkerten die Erde und lebten einige hunderttausend Jahre lang. Und was würde Paläontologen mehr gefallen, als alle Arten von Dinosauriern und kompletten Skeletten zu finden.

Aber damit sich ein Fossil bildet, müssen viele Variablen gleichzeitig übereinstimmen, es muss im Laufe der Zeit in perfektem Zustand gehalten werden, bis es gefunden wird…. los geht’s! Das macht es genauso schwierig, einen zu finden wie im Lotto zu gewinnen.

Obwohl wir zu Ihren Gunsten sagen werden, daß es auf einigen Kontinenten Gebiete gibt, in denen diese Bedingungen aufgetreten sind und wo sie relativ leicht zu finden sind. Es ist ein Werk, in dem Geduld und Ausdauer in erster Linie vorherrschen müssen, aber es hat seine Früchte, wenn es ankommt, um Fossilien der bereits bekannten Dinosaurier und anderer neuer Dinosaurier zu finden, von denen nur ein Knochen oder wenig mehr gefunden wird, was schwierig ist, es zu katalogisieren.

sonderbare dinosaurier

Es ist klar, daß man für diese Arbeit leidenschaftlich sein muss und daß man ein unruhiger Mensch sein muss, der nicht aufhört, nach Antworten zu suchen. Denn jedes neue Dinosaurier-Fossil, das gefunden wird, wirft immer mehr Fragen auf. Es ist wie das Vervollständigen eines Rätsels aus unendlichen Teilen, bei dem jedes Teil, das man findet, von einer neuen Menge Zweifel begleitet wird.

Zweifel, die kompliziert zu lösen sind, die meistens nicht auf Spekulationen beruhen, weil Fossilien und ihre Umgebung gefunden wurden…. und wenn wir bedenken, daß auch heute noch neue Arten entdeckt werden, vor allem Meerestiere, als ob wir alle Arten von Dinosauriern kennenlernen wollen, die vor Millionen von Jahren die Erde bevölkerten.

Aber seien wir optimistisch, kompliziert bedeutet nicht, daß es unmöglich ist. Und Ausdauer ist vorhanden. Deshalb suchen wir weiter nach Fossilien, bei denen die Funde neuer Dinosaurier als “seltene Dinosaurier” katalogisiert werden. Mit der Zeit werden sie ihre richtige Nomenklatur erhalten und dokumentiert werden, wie der Rest der Dinosaurier, die heute für uns alle so bekannt sind.

Sie alle in erster Linie als “selten” zu katalogisieren, ist wie der typische Ordner von “mehreren”, den wir alle am Computer haben, oder wie diese Musik-CD von “mehreren”, diese kleine Kastenkatastrophe, die, wenn man nicht weiß, wo man sie hinstellen soll, sie dort aufbewahrt, und ist das, wer nicht ein “mehrere” in seinem Leben hat?

Aber zurück zu unseren seltsamen Dinosauriern. Lassen Sie uns präzisieren, daß wir all jene Dinosaurier als “seltene Dinosaurier” einstufen werden, von denen sehr wenig bekannt ist und solche, die aufgrund ihres Aussehens wirklich selten sind.

Und was gibt es Besseres, als sich gegenseitig kennenzulernen, als eine kleine Präsentation von einem von ihnen zu machen, findest du nicht? Und mal sehen, was mehr bringt, ob Angst, Ratlosigkeit, Erstaunen…. oder Lachen, wer weiß.

Seltene Dinosaurier kennenlernen

Anzu Wyliei oder “Huhn aus der Hölle”

Obwohl der Name “Höllenhuhn” unwissenschaftlich erscheint, wurde dieser Name verwendet, weil er zunächst dem Huhn ähneln würde, wenn auch mit einigen bemerkenswerten Unterschieden und weil er 1,5 Meter hoch und etwa 3 Meter lang sein würde, einen Schnabel ohne Zähne hätte, Beine ähnlich dem des Straußes hätte, der ja mit Krallen, zusätzlich zu einem langen und robusten Schwanz und im Kopf einen abgerundeten Kamm hätte.

Wegen der Beschreibung konnte ich nicht umhin, an den “Hühnersaurus” zu denken, über den wir in unserem Beitrag “Klonen von Dinosuarios” gesprochen haben.

Torvosaurus Gurneyi

Ein fleischfressender Dinosaurier, der auf der Iberischen Halbinsel lebte. Sie gehörte zum Jura und war eine der am meisten gefürchteten. Er war 10 Meter hoch und wog 5 Tonnen und war auch mit Zähnen in Form einer 10 cm langen Klinge ausgestattet!

Tsintausaurus

Tsintausaurus

Es wird auch ” Dinosaurier Einhorn ” genannt und nicht, was du denkst, wir kennen uns alle! Hehe!

Und was nutzte diese Hervorhebung des Kopfes? Keine Ahnung, also werden wir uns selbst etwas vormachen. Das Letzte, was gesagt wurde, ist, daß es ihnen helfen würde, einen Partner zu finden, wie es einige unserer Hirsche oder ähnliches tun, die ihr Geweih in der Zeit des Eifers zeigen, nun ja, zusätzlich zum Kampf mit der Konkurrenz. Es mag so etwas gewesen sein, aber wie gesagt, nichts ist klar.

Seine Überreste wurden in China, in der Provinz Shandong, gefunden. Dieser pflanzenfressende Dinosaurier war etwa 10 Meter lang und fast 4 Meter hoch. Er hatte “Hände” mit vier Fingern, die er benutzen sollte, um ihm beim Essen zu helfen, so wie er sie zum Gehen benutzte, obwohl es so aussieht, als ob er es zum Zeitpunkt des Stehens getan hätte, als er sich an seinen Hinterbeinen festhielt. Mehr oder weniger wie Kängurus heute.

Ouranosaurus nigeriensis

Ouranosaurus

Der Ouranosaurus ist ein sehr eigenartiger und seltsamer Dinosaurier. Mit dem Gesicht einer Ente und einem Rictus, der wütend zu sein scheint, hat sie einen großen Buckel auf dem Rücken; und der andere Teil ihres Körpers, der viel Aufmerksamkeit erregt, sind ihre Vorderbeine, viel kürzer als ihre Hinterbeine, aber überraschenderweise konnte sie auf allen Vieren gehen, obwohl sie auch in der Lage war, mit nur ihren beiden kräftigen Hinterbeinen zu gehen, sogar zu laufen.

Incisivosaurus gauthieri

Der Name kommt von den riesigen Schneidezähnen, die sich durch einen scheinbaren Schnabel auszeichneten.

Seltsamerweise ist er ein pflanzenfressender Dinosaurier, obwohl er mit mächtigen Klauen ausgestattet ist, von denen angenommen wird, daß sie als Schutz gegen Raubtiere eingesetzt wurden. Es war ein kleiner Dinosaurier, weil er etwas mehr als einen Meter misst.

Diese Art wurde im Nordosten Chinas gefunden und wird vor etwa 128 Millionen Jahren geschätzt.

Und ich weiß, daß ich mich wiederhole, aber vielleicht ist das der “Hühnersaurier”, dem Jack Horner das Leben geben will.

Lythoronax Argeste

lythoronax

Ein weiterer Fleischfresser, der Blut will. Er war 8 Meter lang und wog etwas über 2 Tonnen. Er lebte in Nordamerika und ist ein Verwandter unseres geliebten Tiranosaurios Rex. Daher wurde er auch von den anderen Dinosauriern seiner Zeit gefürchtet.

Tatsächlich bedeutet “Lythoronax” “König des Blutes”. Ich denke, damit habe ich alles für dich zusammengefasst, wozu?

Pegomastax africanus

Zu diesem Dinosaurier kommt es, daß er nicht einmal das Sprichwort “klein, aber rüpelhaft” gemalt hat und es ist, daß er weniger wog als eine Hauskatze, sein Körper war mit Stacheln bedeckt, das Gesicht könnte uns an den Papagei erinnern, ja, mit Reißzähnen wie die Vampire! Aber nein, es war nicht Fleischfresser, sondern Pflanzenfresser. Überrascht?

Er wurde in Südafrika gefunden und soll gelebt haben, als die Kontinente noch im Pangea vereint waren.

Eodromaeus

Dieser fleischfressende Dinosaurier war ein echter Läufer. Er war fast 2 Meter lang und wog durchschnittlich 6 kg, mit einem schlampigen und athletischen Aussehen.

Nach Ansicht der Paläontologen wäre dies der Ursprung einer großen Menge von Fleischfressern, die mit dem Erscheinen unseres lieben Tiranosaurios Rex enden würden. Obwohl es dich sicher mehr an das Aussehen des Velociraptors erinnert, wenn du es siehst, woran erinnert es dich?

Übrigens, dieser Dinosaurier wurde in Argentinien gefunden und sein Name bedeutet “der frühmorgendliche Läufer”.

 

Linhenykus Monodactylus

Linhenykus

In der Nähe der Stadt Linhe, in der Inneren Mongolei, daher der Name. Sie lebte vor etwa 80 Millionen Jahren und hatte heute die Größe eines Papageis. Sein Hauptmerkmal war, daß er einen einzigen Finger hatte, mit dem er in Insektennester graben sollte, von dem er sich vermutlich ernähren sollte. Zusätzlich zu einem langen und robusten Schwanz und anscheinend ein paar Mini-Armen oder ähnlichem.

Akrotholus audeti

Acrotholus

Wir haben diesen kleinen Kopf im zweiten Jurassic Park-Film – The Lost World gesehen, wo sie ihn “den Kopf des Bruders” nannten. Erinnerst du dich?

Und wenn wir ihn in die Liste aufnehmen, dann vor allem wegen seines Aussehens, das nicht aufhört, seltsam zu sein.

Dieser Dinosaurier stammt aus dem heutigen Kanada und wog 40 Kilo und maß 1,80 Meter Länge. Tatsächlich ist sein Hauptmerkmal der große Schädel, der aus einem festen Knochen von mehr als 10 cm Dicke besteht. Und wie wir im Film gut erklärt wurden, wurde sein Hals in eine horizontale Position in Bezug auf Kopf und Körper gebracht, um die Schläge, die er mit seinem Kopf machte, abzufedern und zu widerstehen, ohne seine Wirbelsäule zu beschädigen.

Schläge, die zwischen denselben Arten auftreten konnten, um sich mit Stärke zu rühmen, oder die dem Raubtier wiederum gegeben wurden, um sich dagegen zu verteidigen. Es ist nicht ganz klar.

Wie dem auch sei, es ist besser, sich nicht mit ihm anzulegen, denn niemand hat ihm auf den Kopf geschlagen!

Therizinosaurus

Therizinosaurus

Das Hauptmerkmal dieses pflanzenfressenden Dinosauriers sind seine markanten und langen Krallen, die zusammen mit seinen muskulösen und starken Armen auf etwa 2 Meter geschätzt werden. Daher der Name Therizinosaurios, was “Sichel-Eidechse” bedeutet. Es wird angenommen, daß er ein Maximum von 12 Metern erreichen und etwa 6 Tonnen wiegen könnte, mit einem kleinen Schädel und einem langen Hals, einem voluminösen und runden Körper und dicken Beinen.

Ein weiteres Merkmal, das viel Aufmerksamkeit erregt, ist die Tatsache, daß es einer der wenigen pflanzenfressenden Zweibeiner ist, der mit seinen riesigen Krallen, von denen wir sprechen, die Zweige näher zusammenbringt und so essen kann. Obwohl wir andere Experten gefunden haben, die denken, daß sie sich von kleinen Eidechsen oder kleinen Säugetieren ernähren, die mit diesen langen Krallen, die bis zu 70 cm lang sein können, jagen.

Die Wüste Gobi in der Mongolei wurde entdeckt und soll vor etwa 70 Millionen Jahren in der Kreidezeit gelebt haben.

Brontomerus mcintoshi

Brontomerus

Dieser Dinosaurier erscheint normaler und ähnelt dem Rest der Sauropoden-Dinosaurier. Aber es war dadurch gekennzeichnet, daß es seine kraftvollen und muskulösen Beine zur Verteidigung gegen Raubtiere einsetzte. So sehr, daß Paläontologen es als “Donnerschenkel” bezeichnen.

Aus den in Utah (USA) gefundenen Überresten wurde berechnet, daß sie 14 Meter lang und etwa 6 Tonnen schwer waren.

Concavenator corcovatus

concavenator

Das auffälligste Merkmal dieses fleischfressenden Dinosauriers ist sein spitzer Rückenbuckel, der vermutlich zur Regulierung der Körpertemperatur verwendet wurde.

Er war nicht einer der größten Fleischfresser der Kreidezeit, da er etwa 6 Meter lang und eine Tonne schwer war. Er hatte Federn unter den Vorderarmen und ein weiteres Merkmal dieses Dinosauriers ist sein mächtiger Kiefer und seine Krallen.

Es wurde im Vereinigten Königreich gefunden, obwohl es sich in Spanien befindet, in Las Hoyas (Cuenca), wo das vollständigste Fossil dieser Art gefunden wurde. Daher der aus dem Lateinischen übersetzte Name: “Buckeliger Jäger von Cuenca”.

Andere Kuriositäten

Und schließlich kommentieren wir einige gestochene und gemalte Bilder von seltenen Dinosauriern, von denen keine Fossilien gefunden wurden, die aber immer noch auffällig und neugierig sind, und so werden wir Ihnen über jeden von ihnen etwas erzählen:

Das Volk der Anasazi

anasazi

Die Anasazi lebten in dem, was wir heute als Colorado, Utah, Arizon und New Mexico kennen. Und was an dieser Gegend auffällt, sind die Höhlenmalereien, die sich in den Höhlen befinden, in denen sie lebten, und daß sie unter den vielen gefundenen Bildern vertreten sind, das eines Sauropoden-Dinosauriers, der wie ein Diplodocus oder ähnlich aussieht, der, wie wir wissen, lange vor dem Erscheinen des Menschen ausgestorben ist.

Wie man in den Programmen der paranormalen Phänomene sagt: “Hier haben wir noch ein weiteres Geheimnis zu lösen”.

Ta Phrom Tempel

ta phrom

Der Ta Phrom-Tempel in Kambodscha hat an seinen Wänden eine Gravur eines Reptils, das wie ein Dinosaurier aussieht. Die Neugierde und Seltenheit dieses Falles ist, daß die Dinosaurier nicht dazu gekommen sind, mit dem Menschen zu interagieren, und wenn man bedenkt, daß der Tempel aus dem zwölften Jahrhundert stammt, dann wären die Fragen, ob sie ihn graviert haben, weil die Phantasie des Autors enorm war, und warum es wirklich ein Tier gab, das demjenigen ähnlich war, mit dem sie koexistierten?

 

Und es bleibt noch etwas mehr hinzuzufügen, außer die Liste der Dinosaurier zu erweitern, auf welche seltener Welche ist dein Favorit?